Category: Language Study Teaching

  • Download Deutsche Grammatik in Kontakt: Deutsch als Zweitsprache in by Arne Ziegler,Klaus-Michael Köpcke PDF

    By Arne Ziegler,Klaus-Michael Köpcke

    Die Thematik Deutsch als Zweitsprache (DaZ) ist zum alltäglichen Gegenstand in allen Schulformen und -stufen geworden. Die hohe Anzahl mehrsprachig aufwachsender Kinder und Jugendlichen im deutschsprachigen Raum und die sprachlichen Besonderheiten, die diese heterogene Gruppe mit sich bringt, stellen sowohl Schulen als auch Universitäten vor Herausforderungen, die lange unbeachtet blieben. Trotz einiger Studien bleiben Fragen zu spezifischen Erwerbsverläufen grammatischer Strukturen und zu Besonderheiten und Unterschieden des Zweitspracherwerbs im Deutschen im Vergleich zum Erstspracherwerb ungeklärt. Vor diesem Hintergrund diskutiert der Band unterschiedliche Perspektiven auf den Phänomenbereich Deutsche Grammatik in Kontakt in Schule und Unterricht in Bezug auf ihre potentielle Relevanz für einen Grammatikunterricht in multilingualen Zusammenhängen. Ziel ist es, aktuelle Ansätze, Forschungsergebnisse und Konzeptionen zusammenzuführen, sie im Hinblick auf ihre mögliche Anwendung im schulischen oder universitären Grammatik-Alltag kritisch zu hinterfragen und damit neue Impulse für eine sowohl empirisch als auch theoretisch fundierte Reflexion von grammatischen Diskursen im Bereich Deutsch als Zweitsprache zu bieten.

    Show description

  • Download Funktionale Grammatik - Die Problematik der traditionellen by Nadine Zunker PDF

    By Nadine Zunker

    Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, word: 1,5, Pädagogische Hochschule Heidelberg, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Grammatikunterricht - Wozu und wie? Kein anderer Lern- und Arbeitsbereich des
    muttersprachlichen Deutschunterrichts muss sich immer wieder diesen oder ähnlichen Fragen
    stellen und ist mit Attributen wie unbeliebt, schwer verständlich und langweilig gekennzeichnet.
    Nichtsdestotrotz hält sich dieser immer wieder heftig umstrittene und in Frage gestellter
    Arbeitsbereich im schulischen Muttersprachenunterricht hartnäckig und ist fest im Bildungsplan
    etabliert.
    Daran können auch Untersuchungsergebnisse, wie die der von Hubert Ivo und Eva Neuland 1991
    durchgeführten empirischen Studie über grammatisches Wissen nichts ändern.
    In dieser bestätigten die Befragten Unbeliebtheit und Ineffizienz der Schulgrammatik
    folgendermaßen: „Die Befragten wissen wenig von der Grammatik ihrer Muttersprache, mögen sie
    nicht sonderlich und erinnern sich nicht gern an ihren Grammatikunterricht, halten aber daran fest,
    dass Grammatikunterricht sein muss, und geben hierfür unterschiedliche Gründe an, [...].“ und da
    „das in der Schule vermittelte grammatische Wissen in sich nicht frei von Irreführungen,
    Widersprüchen und Fehlerhaftigkeit ist, [...].“, verwundert es kaum, dass der Grammatikunterricht
    sich wenig Beliebtheit erfreut und zu Unsicherheiten sowie Verwirrungen führt.
    Sprachdidaktiker hingegen nutzen derartige Umfrageergebnisse und Erkenntnisse, um den nach
    wie vor in den Schulen mehrheitlich gelehrten, systematischen Grammatikunterricht in Frage zu
    stellen und verweisen auf neue methodische Perspektiven (situativer, integrativer, textorientierter
    Grammatikunterricht oder Grammatik-Werkstatt), die zu den erstrebten Zielen führen sollen.
    Eine weitere dieser neuen Sichtweisen auf den Bereich der Sprachreflexion stellt eine
    vielversprechende substitute zum systematischen Grammatikunterricht dar: die sogenannte
    funktionale Grammatik.
    Eine funktionale Sicht auf unsere Sprache ermöglicht den Schülern und Schülerinnen zu erfahren,
    wozu wir diese Sprache haben und was once wir mit ihr erreichen bzw. tun können.
    Diese Erkenntnis führt zu einer Veränderung hinsichtlich der Motivation, weswegen sich der
    Grammatikunterricht nicht mehr länger „mit dem Vorwurf des Formalismus konfrontiert“ sehen
    muss und die Beschäftigung mit Sprache weitaus mehr ist als der bloße Erwerb toten Wissens über
    Sprache. Grammatik wird nämlich nun das Mittel, um Sprachbewusstsein und Sprachverständnis
    zu verbessern und zu fördern.
    Show description

  • Download Das Motiv der zwei Welten - unter besonderer by Jochen Haug PDF

    By Jochen Haug

    Exzerpt aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, be aware: 1,5, Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau (Institut für deutsche Sprache und Literatur), 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit stellt Elemente, Ausformungen und Lesefunktionen des Phantastischen in der Literatur dar und konzentriert sich v.a. auf die "zwei Welten" als Motiv der KJL.
    Show description

  • Download Towards the Pragmatic Core of English for European by Agata Klimczak-Pawlak PDF

    By Agata Klimczak-Pawlak

    English in Europe isn't one yet many, and massive changes within the means humans from diversified international locations speak utilizing it can reason misunderstandings. This e-book exhibits that, via examine into the pragmatic behaviour of non-native audio system of English from throughout Europe, it really is attainable to discover the core-the shared innovations. This universal pragmatic linguistic behaviour is proposed because the foundation for a reference consultant when you desire to effectively converse in English in Europe. The examine pronounced on during this ebook is predicated at the research of the speech act of apologizing as learned by means of 466 respondents from eight eu international locations, all expert clients of English keen on teacher-training programmes. the implications offer a foundation for useful educating and in-class research.

    Show description

  • Download Apollo und Daphne: Ovids Metamorphose und der fruchtbare by Joachim Richter-Reichhelm PDF

    By Joachim Richter-Reichhelm

    Forschungsarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Latein, , Sprache: Deutsch, summary: Die Struktur- und Stilanalyse nährt den Verdacht, dass die respektlose Darstellung Apollos den Kaiser Augustus, der mit dem Apollo-Tempel auf dem Palatin und als Pontifex Maximus die Lichtgestalt Apollos als führenden Staatsgott propagierte, persönlich getroffen haben muss. Auffällig ist, dass die Veröffentlichung der Metamorphosen im Jahre eight n. Chr. zusammenfällt mit der Relegation Ovids (ohne Prozess) nach Tomis ans Schwarze Meer.
    Zugleich ergibt die Untersuchung unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte in der literarischen und künstlerischen Umsetzung der Thematik bei Ovid und Bernini.
    Show description

  • Download Von der Wahnarbeit zum Wahnsystem: Puškins 'Pique Dame' und by Irene Schlothauer PDF

    By Irene Schlothauer

    Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Russistik / Slavistik, observe: 1,3, Universität Mannheim (Slavisches Seminar), Veranstaltung: Puškin, Sprache: Deutsch, summary: Die Literaturwissenschaft kennt verschiedene Methoden, um sich literarischen Texten zu nähern, die je nach Perspektive und Fragestellung andere Aspekte beleuchten und hervorheben. Die vorliegende Arbeit setzt sich mit zwei Werken der russischen Literatur, Puškins „Pique Dame“ und Sologubs „Melkij bes“, im Zusammenhang mit Wahnphänomenen auseinander.
    Die als erste bedeutende russische Großstadtnovelle geltende „Pique Dame“ gehört zu den späten Werken Puškins und zeichnet sich unter anderem durch eine unausschöpfliche Fülle von Ideen aus, die innerhalb der russischen Literatur neben Autoren wie Dostoevskij, Gogol' und Belyj auch von Fedor Sologub aufgegriffen wurden. In seinem 1907 erschienenen Roman „Melkij bes“ übernimmt Sologub die zentralen Themen der Puškinschen Kurznovelle: verlorene phantasm und Wahnsinn.
    Als Einstieg in die Arbeit wird auf die Definition des Begriffs 'Wahn' eingegangen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Grundlagen, die Karl Jaspers für die Wahnforschung erarbeitet hat, sowie der Jaspersschen Herangehensweise, sich der menschlichen Seele zu nähern – dem phänomenologischen Denkansatz. Anhand dieses Hintergrundwissens können anschließend die für die vorliegende Hausarbeit relevanten Phänomene 'Wahn', 'Wahnarbeit' und 'Wahnsystem' genauer erläutert werden. Die daraus resultierenden Erkenntnisse werden ferner auf die literarischen Texte übertragen, wobei es nicht darum geht, medizinische Diagnosen zu erstellen. Die Texte werden als literarische Kunstwerke betrachtet. Das primäre Ziel besteht hierbei darin, die dichterische Gestaltung von der Wahnarbeit zum Wahnsystem zu verfolgen und darzustellen.
    Show description

  • Download Scham und Alkohol in der russischen Literatur: Zu Venedikt by Helen Stringer PDF

    By Helen Stringer

    Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Russistik / Slavistik, word: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Slavistik), Veranstaltung: Hauptseminar: Alkohol in der russischen Literatur, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Und ich trank unverzüglich“ . Diese Wörter bilden das sechste Kapitel von Moskva – Petuški, aber sie könnten sich auch genauso intestine auf das ganze Werk beziehen. Auf den ersten Blick ist Venedikt Erofeevs „Poem“ nur ein unendliches Saufgelage von der ersten Seite bis zur letzten. Doch der alkoholische Unheld der Geschichte, Venička, hat uns mit seinen scharfsinnigen Beobachtungen und tiefen Emotionen viel zu bieten. Im Werk sind viele Hinweise zu finden, dass Venička aus verschiedenen Gründen, hauptsächlich wegen seines Trinkens, sich schämt – diese Scham wird auf unterschiedliche Weisen ausgedrückt, die hier erläutert und untersucht werden sollen.
    In dieser Arbeit sollen zunächst einige Hintergrundsinformationen über Alkohol in der sowjetischen Zeit (die Zeit in der die Handlung des Werkes sich abspielt) gegeben werden. Dann werden ein Paar Worte zu dem Autor und zur Entstehung des Buches gesagt werden. Im vierten Teil folgt eine Beschreibung des Hauptcharakters und der möglichen Gründe, warum er trinkt. Im Hauptteil der Arbeit soll über die Darstellung von Scham die Rede sein und darüber, wie Venička mit seiner Scham umgeht.
    Show description

  • Download Adstrateinfluss des Arabischen auf das Spanische - by Raluca Bibescu PDF

    By Raluca Bibescu

    Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, observe: 1-, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Der spanische Wortschatz der Gegenwart: Aspekte der Historischen Schichtung und Probleme seiner Erfassung und Gliederung, Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit steht der arabische Adstrateinfluss im Vordergrund, sowie die Betrachtung des Wortfeldes, das Wortfeld der Lebensmittelbezeichnungen. Es wird zunächst einmal kurz auf die geschichtlichen Begebenheiten eingegangen, und darauf, wie es zum arabischen Spracheinfluss auf das Spanische gekommen ist; ebenfalls bezieht sich die Autorin auf die Arabismen, ihren Stellenwert im Spanischen und auf die Bereiche, in denen die meisten Arabismen aufgenommen worden sind. Im Folgenden wird eine Liste von sprachlichen Zeichen in spanischer Sprache erstellt, die zum Wortfeld der Lebensmittelbezeichnungen – Früchte, Gewürze und Getränke gehören, die additionally Gegenstände benennen, die dazu bestimmt sind, in unverändertem, zubereitetem oder verarbeitetem Zustand vom Menschen verzehrt zu werden. Gleichzeitig wird hier der Anspruch erhoben, dass diese spanischen Lexeme auf ein arabisches Etymon zurückzuführen sind und gleichzeitig die deutschen Äquivalente vom Arabischen über das Spanische ins Deutsche gewandert sind. Anhand einsprachiger Wörterbücher wird die Etymologie der spanischen sowie der deutschen Wortfeldmitglieder beschrieben und verglichen. Ebenfalls stellen Bedeutungsveränderungen im Laufe der Entwicklung ein nicht zu verachtendes point dar. Zum Schluss der Arbeit findet sich ein Baumdiagramm, das die Beziehungen aller gewählten Wortfeldmitglieder untereinander aufzeigt.
    Show description

  • Download Mehrsprachigkeit in Katalonien - als Chance? (German by Ferda Cav PDF

    By Ferda Cav

    Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, observe: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veranstaltung: Landeskunde: Katalonien kennen lernen, Sprache: Deutsch, summary: Spanien ist geprägt durch seine Sprachenvielfalt. Obwohl im ganzen Land das Kastilisch als Staatssprache verwendet wird, werden in einigen Gebiete zusätzlich folgende Sprachen als Amtssprachen gebraucht: Galizisch, Asturleonesisch, Baskisch, Aragonesich, Aranesisch und Katalanisch.
    Das katalanische Sprachgebiet umfasst auf spanischem Territorium die Autonome zone Katalonien, weite Teile des País Valencià die dortige Variante des Katalanischen heißt auch Valencianisch (valencià) und die Balearischen Inseln wobei die Varianten des Katalanischen auf Mallorca: Mallorquinisch (mallorquí), auf Menorca: Menorquinisch (menorquí) und auf Eivissa: Ibizenkisch (eivissenc) heißen. In diesen Gebieten hat das Katalanisch neben dem Kastilischen einen offiziellen prestige als Amtssprache. Auf dem Staatsgebiet Andorras gilt das Katalanisch als alleinige offizielle Landessprache. Keinen offiziellen prestige hat das Katalanisch in dem östlichen Randgebiet Aragons, auf französischem Territorium in Département Pyrénées Orientales (auch Nordkatalonien genannt) und auf italienischem Territorium in der auf Sardinien gelegene Stadt L'Alguer / Alghero. Entgegen der herrschenden Meinung in der Allgemeinheit ist Katalanisch kein Dialekt des Spanischen sondern ein primärer Dialekt des sogenannten Vulgärlateins. Verfolgt guy die Geschichte des Katalanischen, wird guy feststellen, dass kaum eine Sprache sich so sehr behaupten musste. Die Ausmerzung der katalanischen Sprache und Kultur wurde in den Dreißiger Jahren vom damaligen Diktator drastisch vorangetrieben, so dass das Katalanisch systematisch aus der Öffentlichkeit verbannt wurde: Z.B. wurden katalanische Straßenbilder , Zeitungen, Firmenpapiere vernichtet, Bibliotheken geschlossen. Auf Meldebehörden bekamen Katalanen kastilische Vornamensformen. Das Gesprochene Katalanisch wurde aus der Öffentlichkeit z.B. Schule, Universität, Radio abgeschafft. Katalanen hatten keine Möglichkeit ihre eigene Muttersprache zu hören oder zu lesen. Den Nachkommen haben sie ihre Sprache heimlich zu Hause weitergegeben. Entgegen aller Hindernisse erlangte Katalanisch durch das vom 1979 erlassenen Statut die Autonomie, ist
    aber noch heute mit unauflöslichen Konflikten konfrontiert. Eine nun folgende naturwissenschaftliche Ausarbeitung soll Vorteile der Mehrsprachigkeit aufdecken um einem interkulturellen Zusammenleben Raum zu geben.
    Show description