Download Der Ebrovertrag: Eine Diskussion über die Kriegsschuldfrage by Oliver Löser PDF

By Oliver Löser

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 1,7, Technische Universität Dresden (Institut für alte Geschichte), Veranstaltung: Hannibals Kampf gegen Rom, Sprache: Deutsch, summary: Seit ihrer Niederlage im ersten Punischen Krieg gegen Rom 241, sahen sich die Karthager den Ansprüchen der neuen Großmacht im zentralen Mittelmeer ausgesetzt. Rom legte den Punieren gewaltige Kriegskontributionen auf, bemächtigte sich quickly aller Karthagischen Besitzungen im Mittelmeer und zwang so die Nordafri-kanische Großmacht, sich nach neuen Einnahmequellen umzusehen. Das folgende Karthagische Engagement in Spanien kumulierte schließlich im Angriff auf Sagunt im Jahre 219, und dem Zug Hannibals nach Italien im Frühjahr 218.
Die Diskussion um die Kriegsschuldfrage setzte bereits mit Fabius Pictor ein. Dieser Römische Senator sah „als erste die Belagerung von Sagunt durch die Karthager, als zweite ihre vertragswidrige Überschreitung des [...] Iberos [Ebro] genannten Flusses“ als Kriegsursachen an.
Hier kommt zum ersten Mal der sogenannte Ebrovertrag von 226 zwischen Rom und Karthago ins Spiel. Als gesichert gilt, daß der Ebro als Nordgrenze des Karthagischen Einflußgebietes in Spanien fixiert wurde. Doch schon an der Frage nach der Lage des Ebro scheiden sich auch heute noch die Geister. Und wie stand
es mit der Gültigkeit des Vertrages? Den Römern galt er als verbindliches Dokument, der Karthagische Rat jedoch verweigerte dem Werk die Anerkennung, „als entweder gar nicht abgeschlossen [...], oder als unverbindlich für sie selbst“. Und used to be hatte es mit der berühmt, berüchtigten Saguntklausel auf sich? Eine Erfindung der Römischen Annalisten, um das Vorgehen Hannibals gegen diese Stadt, welcher die „Freiheit belassen werden“ sollte, als cassus belli darzustellen? Aus welchen Gründen wurde der Vertag geschlossen? Als Rückversicherung der Römer für die Dauer ihres Kampfes gegen die Kelten Oberitaliens, als offizielle Anerkennung der Karthagischen place in Spanien?
Diese Fragen gilt es im Verlauf dieser Arbeit zu klären. Das Thema erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit unter den modernen Historikern, und alle Meinungen darzustellen, würde den Rahmen dieser Arbeit sprengen. Dennoch sollen unterschiedliche Kontoversen zu Wort kommen, und beurteilt werden.
Die Arbeit beginnt mit einer Darstellung der Quellenlage zum Thema, es folgt eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse bis 226, insbesondere das Wirken der Barkiden in Spanien, und schließlich die Diskussion über den Ebrovertrag selbst, sowie seine Rolle bei den Verhandlungen unmittelbar vor Kriegsausbruch.

[...]

Show description

Read or Download Der Ebrovertrag: Eine Diskussion über die Kriegsschuldfrage des Zweiten Punischen Krieges (German Edition) PDF

Best ancient history books

Ephesians (New Testament Readings)

This learn techniques the Epistle to the Ephesians in a extensively diversified means from conventional commentaries. instead of analysing each one person verse, Martin Kitchen examines the whole textual content in the framework of up to date biblical feedback. He recognizes the debt which bible study owes to historic procedure, whereas whilst spotting the necessity to view the Epistle opposed to the heritage of contemporary literary ways to New testomony texts.

Atlas of Classical History

From the Bronze Age to the reign of Constantine, the Atlas of Classical historical past presents a entire sequence of maps, diagrams, and remark designed to fulfill the wishes of classical students, in addition to normal readers. Over one hundred thirty five maps of the Greek and Roman worlds sincerely mark the political affiliations of the towns and states, significant army occasions, exchange routes, creative, cultural and commercial facilities, and colonization and exploration.

Der politische Hellenismus: Ägypten unter der gräko-makedonischen Ptolemäerherrschaft (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, notice: 1,3, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, summary: [. .. ] In der Forschung und Sekundärliteratur lassen sich unterschiedliche Positionen erkennen. Droysen sah im Hellenismus die absolute Verschmelzung von Orient und Okzident als welthistorisch notwendig.

Pompey, Cato, and the Governance of the Roman Empire

Provincial governance below the Roman republic has lengthy been infamous for its corrupt officers and grasping tax-farmers, although this can be faraway from being the total tale. This booklet demanding situations the normal photo, contending that best past due republican electorate have been extra fascinated by the issues in their empire than is usually well-known, and took potent steps to handle them.

Additional info for Der Ebrovertrag: Eine Diskussion über die Kriegsschuldfrage des Zweiten Punischen Krieges (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 30 votes