Download Die Beurteilung von Augustus' Außen- und Expansionspolitik by Stephan Röttgen PDF

By Stephan Röttgen

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, word: 1,3, Universität Duisburg-Essen (Historisches Institut), 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In der Geschichtsschreibung wird Augustus als der erste römische Kaiser benannt, obwohl er sich selbst niemals als solcher gesehen hat. Als Oktavian (63 v. Chr.- 14 n. Chr.), dem Sieger des zweiten Bürgerkrieges und Adoptivsohn Caesars, im Jahre 27 v. Chr. der Ehrentitel Augustus verliehen wurde, conflict zwar die Republik praktisch am Ende, jedoch wurde Rom von da an nicht vom Kaiser Augustus, sondern vom Princeps Augustus regiert. Augustus bekleidete während seiner gesamten politischen Laufbahn lediglich republikanische Ämter und als Konsul warfare ihm immer, wie es die Verfassung vorsah, ein Amtskollege gleichgestellt. Das Amt der Diktatur wie auch das Konsulat auf Lebenszeit lehnte er ab, da er nicht mit dem Diktator Caesar in Verbindung gebracht werden wollte. Auch die staatliche Allgewalt, die ihm nach dem Bürgerkrieg zugefallen conflict, gab er vorschriftsmäßig im Jahr 27 v. Chr. an Senat und Volk zurück . Betrachtet guy diese Ereignisse, stellt sich die Frage, wie der scheinbar republiktreue Augustus ohne offiziell die staatliche Allgewalt zu besitzen, diese jedoch auszuüben vermochte? Wie warfare es ihm möglich, seine Alleinherrschaft zu etablieren, ohne in den Ruf eines Diktators zu gelangen?

Anders formuliert, stellt sich hier die Frage nach der Legitimation des augusteischen Herrschaftssystems. Denn wenn er seinen Führungsanspruch nicht auf die ihm angebotenen Ämter zurückführen wollte, worauf dann?

Zur Beantwortung dieser Frage könnte guy etliche Bücher über das Ende der römischen Republik heranziehen, in denen detailliert beschrieben wird, wie sich Augustus die republikanischen Institutionen gefügig machte, ohne sie jedoch zu zerstören und so zum Lenker eines Schattenregimes wurde. Da jedoch die Legitimation seiner Herrschaft im Vordergrund dieser Arbeit stehen soll, bietet sich die Selbstdarstellung des Princeps als Grundlage der Untersuchung an; die „res gestae“. Diese wurde nach dem Tod des Augustus auf zwei Bronzeplatten an dessen Mausoleum auf dem Marsfeld angebracht. Der erste Fund dieser Selbstbeschreibung des Augustus wurde jedoch 1555 im Romatempel in Ankara gemacht. Das Werk ist excellent für die Beantwortung der Fragestellung zu gebrauchen, da Augustus in diesem nicht nur sein politisches Wirken für die Nachwelt festhielt, sondern auch indirekt seine Herrschaft legitimieren wollte.

Show description

Read Online or Download Die Beurteilung von Augustus' Außen- und Expansionspolitik und ihre Darstellung in den „res gestae“ (German Edition) PDF

Best ancient history books

Ephesians (New Testament Readings)

This learn techniques the Epistle to the Ephesians in a appreciably diverse manner from conventional commentaries. instead of analysing every one person verse, Martin Kitchen examines the entire textual content in the framework of latest biblical feedback. He recognizes the debt which bible study owes to ancient procedure, whereas even as spotting the necessity to view the Epistle opposed to the history of modern literary methods to New testomony texts.

Atlas of Classical History

From the Bronze Age to the reign of Constantine, the Atlas of Classical heritage offers a finished sequence of maps, diagrams, and statement designed to satisfy the wishes of classical students, in addition to basic readers. Over one hundred thirty five maps of the Greek and Roman worlds essentially mark the political affiliations of the towns and states, significant army occasions, exchange routes, creative, cultural and business facilities, and colonization and exploration.

Der politische Hellenismus: Ägypten unter der gräko-makedonischen Ptolemäerherrschaft (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 1,3, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, summary: [. .. ] In der Forschung und Sekundärliteratur lassen sich unterschiedliche Positionen erkennen. Droysen sah im Hellenismus die absolute Verschmelzung von Orient und Okzident als welthistorisch notwendig.

Pompey, Cato, and the Governance of the Roman Empire

Provincial governance less than the Roman republic has lengthy been infamous for its corrupt officers and grasping tax-farmers, although this can be faraway from being the entire tale. This e-book demanding situations the conventional photograph, contending that best overdue republican voters have been extra desirous about the issues in their empire than is mostly famous, and took potent steps to deal with them.

Additional info for Die Beurteilung von Augustus' Außen- und Expansionspolitik und ihre Darstellung in den „res gestae“ (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 3 votes